Weihnachten 2022 Anschreiben

Benedicta is a Ghanian entrepreneur who was a lead farmer and sales agent in MEDA’s GROW project

Erfolg muss kein Traum bleiben

Liebe Freundinnen und Freunde von MEDA,

Es begeistert mich immer wieder, wenn ich Geschichten von Frauen lesen, die sich nicht einfach mit Gegebenheiten zufriedengeben, sondern ihre Möglichkeiten entdecken, beherzt zugreifen und mit Geduld und Ausdauer erfolgreich ihre Lebenssituation und die ihrer Familien und Communities verändern. Sie erleben, dass es kein Traum bleiben muss Erfolg zu haben.

Benedicta Boyuo aus Ghana ist so eine Frau! In unserer Projektbroschüre stelle ich sie Ihnen auf den Seiten 4 und 5 vor: Ein Multitalent als Landwirtin, Ausbilderin, Handelsvertreterin, Inhaberin einer Baumschule und Unternehmerin!

Auch Hadija Jabiri aus Tansania ist so eine außergewöhnliche Frau! Schon von jung an hatte sie den Traum ein Geschäft zu führen, weil sie miterlebte, wie schwer es für junge Menschen dort ist, Arbeit zu finden. Selbst ein Geschäft zu gründen, erschien ihr der erfolgreichste Weg für ihren Lebensunterhalt zu sorgen. Nach ihrem Uni-Abschluss legte sie sich gute Kenntnisse zu, wie man Gemüse erfolgreich anbaut und vermarktet. 2015 gründete sie ihr eigenes Unter-nehmen „GBRI“ und konnte Gemüse wie Bohnen, Erbsen, Mais und Avocados nach Europa exportieren. Und dann kam Corona: von einem Tag auf den anderen war kein Export mehr möglich! Hadija entschied sich, nicht aufzugeben, sondern den Verkauf ihrer Produkte lokal zu organisieren, also aus der Krise eine neue Möglichkeit zu machen: Vor allem Bananen (80 Tonnen pro Monat) und Avocados werden jetzt direkt an Straßenverkaufsstellen geliefert (zu 93% von Frauen geleitet), die digital bestellen und diese Produkte zum Großhandelspreis bekommen. Mit Hilfe von MEDA hat Hadija das notwendige Anschubkapital, fundierte Kennt-nisse in Marketing und technische Hilfe bekommen. Heute sind 42 Beschäftigte fest und ca. 50 – 200 saisonale Kräfte bei Hadija angestellt.

Durch Ihre Gaben, egal wie klein oder groß, können Frauen wie Benedicta Boyuo und Hadija Jabiri weiterhin viele Leben positiv beeinflussen und Armut und Elend können verkleinert werden. Lassen Sie sich inspirieren durch die Projekte, die in unserer Broschüre vorgestellt werden und helfen Sie mit. Vielen Dank! Gerne sende ich Ihnen weitere Exemplare zu.

Gerade an Weihnachten erinnern wir uns an die größte Gabe, die Gott uns geschenkt hat: Seinen Sohn Jesus Christus, der Retter der Welt.

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit und einen gutes neues Jahr 2023!

Herzliche Grüße aus Schwandorf

„So verschieden die Gaben auch sind, […] ist es Gott selbst, der alles bewirkt.“

1 Korinther 12, 4 + 6
Share:
Author:

Author