MEDA Europa

Updates

Updates

Sind Sie daran interessiert, mehr darüber zu erfahren, wie MEDA weltweit Geschäftslösungen gegen Armut schafft? Abonnieren Sie Inas Updates, ein Newsletter, herausgegeben von unserer MEDA Kontaktperson Ina Warkentin in Deutschland.

Liebe Freundinnen und Freunde von MEDA,

Ich bin immer wieder fasziniert zu hören, welche großartige Wirkung es hat, wenn wir Unternehmerinnen und Unternehmern in aller Welt dabei helfen, ihre Geschäftsideen zu verwirklichen und ihre Unternehmen auszubauen.

Heute stelle ich euch Hadija Jabiri vor, eine engagierte und durchsetzungsstarke Frau in Tansania.

Schon als Kind wusste sie, dass sie irgendwann ihr eigenes Unternehmen haben würde. Sie beobachtete viele junge Menschen, die es schwer hatten Arbeit zu finden, und sie hatte einen Plan, dies zu ändern.

Ihre Geschäftsidee war, Kleinbauern abseits der Städte dabei zu helfen, ihre Ernten zu verarbeiten und zu verkaufen. Ihre harte Arbeit zahlte sich aus. Als sie damit anfing, Gemüse nach Europa und Großbritannien zu exportieren, merkten die örtlichen Bäue-rinnen und Bauern schnell eine Verbesserung ihres Lebensstandards.

Dann kam die Pandemie und Hadija musste sich einer neuen, erschreckenden Realität stel-len: der internationale Transport war plötzlich nicht mehr möglich, aber viele Familien waren von ihrem Geschäft abhängig.

Hadija entwarf ein neues Geschäftsmodell und, dank Förderern wie euch, fand sie die not-wendige Finanzierung und Unterstützung — beim Bau eines Kühlhauses, dem Einholen von behördlichen Genehmigungen und der Erschließung neuer Märkte.

Anstelle Gemüse nach Europa zu exportieren, begann sie, die Bananen und Avocados an die Straßenhändler in ihrer Heimat Tansania zu verkaufen!

Über eine unkomplizierte App konnten ihre Abnehmer ganz leicht Früchte und Gemüse per Handy bestellen. Noch besser: ihre Pro-dukte kamen direkt von den Bäuerinnen!

Heute führt Hadija nicht nur ein erfolgreiches Unternehmen, sondern sorgt auch dafür, dass

Hunderte Bauern und Händlerinnen in ihrem Umfeld gute Arbeit haben. Sie hilft mit, dass auch Bäuerinnen ein Auskommen haben und ihre Kinder zur Schule schicken können – in der Hoffnung auf ein besseres Leben.

Könntet ihr euch vorstellen, unsere Arbeit zu unterstützen, sogar mit einer monatlichen Spende?

Wenn ihr euch dazu entschließt, werdet ihr Teil einer Gemein-schaft, die fest daran glaubt, dass es kreative unternehmerische Lösungen sind, die Armut erfolgreich und nachhaltig bekämpfen, und nicht Almosen.

  • Ihr unterstützt Unternehmerinnen und Unternehmer, die Geschäftsmodelle realisieren, welche ihre eigenen Gemein-schaften mit lebensnotwendigen Gütern und Dienstleistungen versorgen. Hadijas Betrieb liefert aktuell 90 Tonnen Bananen jeden Monat aus!
  • Ihr sorgt für würdige Arbeitsverhältnisse und stabile, monatliche Einkommen. Die Firma von Hadija beschäftigt heute 42 Vollzeitkräfte und zwischen 50 und 200 Gelegenheitsarbeiter.
  • Ihr investiert in engagierte Personen, die Arbeit und Lohn für Hunderte von Menschen ermöglichen. Hadijas Geschäft sorgt nicht nur dafür, dass Kleinbauern ihre Ernten verkaufen können, sondern ermöglicht gleichzeitig, dass die Straßenhändler sich auf den Verkauf konzentrieren können, anstatt auf den aufwändigen Bezug ihrer Waren. Sie liefert direkt zum Marktstand und spart ihnen so Zeit, Transportaufwand und Kosten. Dies wiederum erlaubt es den Händlerinnen, mehr Kraft und Ressourcen in die eigenen Familien zu investieren.

Monatliche Spenden sind die wirksamste Vorgehensweise, kontinuierlich Unternehmerinnen wie Hadija zu unter-stützen. Eurer Beitrag, wie gering er auch immer sein mag, kann große Auswirkungen auf das Leben eines Mitmen-schen haben.

Wir schätzen euer Interesse und eure Unterstützung sehr!

Ina Warkentin
Ansprechpartnerin
MEDA Europa

Ganz praktisch mit
Geld Gutes tun

Bankverbindung

MEDA Europa
IBAN: DE60 5746 0117 0001 1512 81
BIC: GENODED1NWD
VR-Bank Neuwied-Linz
Verwendungszweck: Projekt (Land) + Anschrift für Zuwendungsbestätigung

Kontaktieren Sie bitte

Ina Warkentin
Ansprechpartnerin, MEDA Europa

MEDA Europa
Sitzenhof 1, 92421 Schwandorf
+49 151 44 05 17 03
www.meda-europa.org | Facebook