Search our Site

MEDA - weltweit im Kampf gegen
Armut und Unterentwicklung

Liebe Freundinnen und Freunde von MEDA,

Ina Warkentin Ina Warkentin
Ansprechpartnerin
MEDA Europa
in unserer aktuellen Information (pdf. Myanmar) richten wir unseren Blick auf Myanmar, einem der Brennpunkte des aktuellen politischen Weltgeschehens.

MEDA arbeitet dort seit 2016 im Rahmen des Projekts „Marktchancen für Frauen verbessern“ (Improving Market Opportunities for Women - IMOW). Frauen spielen bei der für Myanmar so wichtigen landwirtschaftlichen Produktion eine bedeutende Rolle und wirken aktiv mit als Käuferinnen und Verkäuferinnen auf den Märkten. Dennoch verhindern geschlechterbezogene Barrieren, dass Frauen voll und ganz an der Wirtschaft teilhaben. IMOW gibt Frauen dazu schon seit fünf Jahren Chancen. Das Projekt sichert das Einkommen von 25.000 erwerbstätigen Frauen in den Regionen von Shan und Kayin.

Wir hoffen und beten, dass Myanmar wieder politisch zur Ruhe kommt, und Friede wieder hergestellt werden kann. Frauen und Männer sollen gleichermaßen weiterhin von MEDAs Anliegen profitieren, marktorientierte Lösungen im Kampf gegen die Armut zu ermöglichen.

Danke für Ihre Interesse und Ihr Unterstützung!

Ihre

Ina Warkentin Signature

Ina Warkentin

Sitzenhof 1, 92421 Schwandorf
+49 151 44 05 17 03

iwarkentin@meda.org | www.meda-europa.org | Facebook

Jede Spende hilft langfristig!


Projektbroschüre 2021
Ankündigung

MEDA – Veränderung geschieht am besten von innen

MEDA - weltweit im Kampf gegen Armut und Unterentwicklung

MEDA arbeitet mit Herz und Verstand, getragen von einer christlichen Motivation und geprägt von unternehmerischer Professionalität. So entstehen seit 1953 marktorientierte Lösungen für die Bedürfnisse der Menschen in Armut und Unterentwicklung. MEDA fördert Betriebe und den Weg in die Selbstständigkeit. Deshalb verteilt MEDA nicht einfach Almosen, sondern investiert in Menschen, die ihre Lebensumstände aktiv verändern möchten. MEDA unterstützt Existenzgründer und Kleinunternehmer beim Aufbau ihrer Unternehmen. Wir haben Büros in Waterloo-Kanada (Hauptsitz), Lancaster-USA, Washington DC -USA, Schwandorf-Deutschland und bieten neben der Projektarbeit wirksame Beratung und Fachkompetenz in Sachen Entwicklungshilfe an.

Innerhalb unserer Organisation wird überwiegend Englisch gesprochen. Daher finden sich auf unserer englischsprachigen Hauptseite noch deutlich mehr Inhalte, welche wir herzlich empfehlen.

Mennoniten: Sollten Sie mehr zur evangelischen Freikirche der Mennoniten erfahren wollen, finden Sie hier Links zu den Gemeindeverbänden in Deutschland: AMG und AMBD und zur Mennonitischen Weltkonferenz und zu mennonitischen Links über die englische MEDA-Seite.

Ina Warkentin

Sitzenhof 1, 92421 Schwandorf
+49 151 44 05 17 03

iwarkentin@meda.org | www.meda-europa.org | Facebook